Aktuelles

WEBINAR  In-situ Sanierung mittels Bohrinjektionen: Sanierung „Quick and Dirty “ oder valides Sanierungsverfahren?

Vor dem Hintergrund der, in urbanen Räumen knappen Zeitfenster zur Sanierung kontaminierter Standorte, beschränken sich die Möglichkeiten für eine in-situ Sanierung auf die einmalige Injektion von Wirkstoffen in den kontaminierten Untergrund. Anhand von Praxisbeispielen wird erläutert wie Wirkstoffinjektionen dennoch sinnvoll und erfolgreich zur Sanierung von Grundwasserschäden eingesetzt werden können.

Moderator Dipl.-Ing. Mark Zittwitz

Dienstag, 27. April 2021 von 14.00 bis 15.00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenfrei Anmeldung erforderlich

 

WEBINARE:

16.03.2021 In-situ Sanierung von Schwermetall-Kontaminationen durch biogene Fällungsprozesse

16.02.2021 Modifikation von ISCO-Technologien und Rückkopplungsmechanismen zur Rebound-Elimination

19.01.2021 BioSolidEncap: mikrobiologisches in-situ-Verfahren zur Bodenstabilisierung und Schadstoffeinkapselung

01.12.2020 Sanierung von Cyaniden und PAK auf Gaswerkstandorten

Wenn Sie das Webinar verpasst haben, unter Download sind die aufgezeichneten Videos/Präsentationen abrufbar